KG Närrische Wehrhähne

Über uns

Im Jahr 1972  saß ein kleiner, lustiger Stammtisch in der Gaststätte „Zum Franz“ auf der Gerresheimer Straße beisammen und beschloss, einen Karnevalsverein zu gründen. Durch die Nähe der Gerresheimer Straße zum Wehrhahn wurde der Verein kurzerhand „Närrische Wehrhähne“ genannt. Ziel war es „Spaß an der Freud“ zu haben. Seit dem leben die Närrischen Wehrhennen und -hähne den Düsseldorfer Winterbrauchtum aus vollem Herzen.

Neben den karnevalistischen Höhenpunkten wie “Hoppeditz-Erwachen“ und Altweiber gehört die Teilnahme am Düsseldorfer Rosenmontagszug dazu. Zunächst als Fußgruppe und ab 1978 zusätzlich mit eigenem Wagen.

Ein weiteres „Highlight“ ist neben dem Rosenmontagszug unsere jährliche GROSSE SITZUNG im Henkel-Saal. Im Laufe der Jahre haben wir uns von einer kleinen Sitzung in einer Gaststätte über einen Pfarrsaal und eine Schulaula bis in den Henkelsaal mit 500 Gästen vorgearbeitet. Die Sitzung ist eine Mischung aus traditioneller Karnevalssitzung und moderner Karnevalsparty. Unser Motto lautet: „Tradition & Moderne für Jung und Alt!“. Während der Karnevalssession besuchen wir verschiedene Sitzungen und Biwaks befreundeter Düsseldorfer Karnevalsvereine. Zum Abschluss der Karnevalssession ziehen wir gemeinsam mit den anderen Vereinen durch die Altstadt Richtung Rathaus zur Verabschiedung des Prinzenpaares mit dem „großen Zapfenstreich“.

Am Ende der Session ist noch lange nicht Schluss mit dem Vereinslebens. Unser jährliches Sommerfest gehört genauso zu unseren Aktivitäten wie der gemeinsame Besuch des Feuerwerks zur Größten Kirmes am Rhein oder die regelmäßige Fahrt zum Münchener Oktoberfest.

Unsere Vereinsversammlung halten wir einmal monatlich in den Wehrhahnstuben ab.

Vorstand



Nach oben scrollen